Programm

Übersicht
Basis
Standard
Standard+K
Standard+M
Standard+A
Bestellwesen
Wartungswesen
Kasse
Rechnungseingangsjournal
KLIS
Druck-Archiv
Telefonie
Mobile Datenerfassung
GAEB
Mareon
Datanorm Online
CAD einlesen
Kataloge

 

 

 

GAEB

Allgemein

Die GAEB-Schnittstellen dienen dem elektronischen Datenaustausch zwischen

  • Planung ---> Handwerk (Angebotsaufforderung)
  • Handwerk ---> Handel / Industrie (Preisanfrage, Bestellung)
  • Handel / Industrie ---> Handwerk (Preisangebot, Auftragsbestätigung)
  • Handwerk ---> Planung (Angebotsabgabe)

bauOffice unterstützt alle zur Zeit gängigen GAEB-Versionen: GAEB 90 (D) - GAEB 2000 (P) - GAEB DA XML (X)

GAEB I - Angebotsabgabe, Preisanfrage, Preisangebot, Bestellung

Über die Schnittstelle GAEB I können Sie Leistungsverzeichnisse aus einer DPX83-Datei einlesen, die Sie auf einem Datenträger (z.B. CD-ROM) oder als E-Mail-Anhang erhalten.

Die eingelesenen Daten erzeugen ein bauOffice-Projekt ohne Preise, das von Ihnen sofort weiterverarbeitet werden kann. Positionspreise können direkt eingetragen oder durch die Bildung von Unterpositionen (Blocklisten) errechnet werden.

Es stehen Ihnen alle Projekt-Funktionen zur Verfügung (z.B. Kalkulation, Drucken von Angeboten, Auftragsbestätigungen, Rechnungen).

Ihre Angebotspreise können Sie dann in eine DPX84-Datei auslesen, die Sie auf einem Datenträger (z.B. CD-ROM) oder als E-Mail-Anhang an den Ausschreibenden zurückgeben. Alternativ dazu können Sie Ihr Angebot auch als Anlage zum LV ausdrucken und zurückgeben.

Darüber hinaus können mit dieser Schnittstelle Preisanfragen (PX93-Dateien) und Bestellungen (PX96-Dateien) an den Großhandel übertragen sowie Preisangebote (PX94-Dateien) und Auftragsbestätigungen (PX97-Dateien) vom Großhandel eingelesen werden.

 

GAEB II - Angebotsaufforderung, Verarbeitung der Bieterdaten

Über die Schnittstelle GAEB II können Sie ein selbsterstelltes Leistungsverzeichnis in eine DPX83-Datei auslesen, die Sie dann auf einem Datenträger (z.B. CD-ROM) oder als E-Mail-Anhang an die von Ihnen ausgewählten Bieter weitergeben.

Die von den Bietern zurückgegebenen DPX84-Dateien können eingelesen und die darin enthaltenen Angebotspreise in dem Bieter-Spiegel übertragen werden. Die DPX84-Datei ersetzt Angebote oder Anlagen zum LV der Bieter in Papierform.

Bieter-Spiegel
  • beliebige Anzahl von Bietern plus Mindest- und Durchschnittsbieter
  • Schnelleingabe von Bieterpreisen
  • wahlweise Übertragung der Preise eines ausgewählten Bieters in das bestehende oder in ein neues Projekt
  • Drucken: Bieter-Spiegel für ausgewählte Bieter, Angebotsauswertung einzelner Bieter

 

gaeb

Bild anklicken zum Vergrößern

Dienstleistungen
Auf Wunsch erbringen wir für Sie folgende, kostenpflichtige Leistungen:
  • Umwandlung einer DPX83-Datei in ein bauOffice-Projekt
  • Umwandlung eines bauOffice-Projektes in eine DPX83-Datei
  • Ausgabe von Preisen aus einem bauOffice-Projekt in eine DPX84-Datei

nach oben